Das ehemalige Telekom Service-Fahrzeug!

Road-Trips, Unterwegs

Roadtrip #2, Planung und Vorbereitung

Der StreetScooter war ausgestattet mit Teppich, Matratzen, Kissen-Gedöns- Was braucht man mehr?

Es sind Herbstferien, das Wetter geht auch und der Hausherr hat Urlaub. Ergo, die beiden Jungs (Ehemann und Sohn) planen einen Trip. Das Motto heißt: „Slow traveling“. Bei den Ladegeschwindigkeiten, hochgerechnet zur Reichweite, ist auch gar nichts anderes möglich.

Zweihundert Kilometer sind alle Mal drinne und damit kann man planen.

Am Montag geht es los. Der StreetScooter wird vollgeschmissen. Zwei Fahrräder finden Platz, Schlafsäcke, eine Kiste Feuerholz, dazu eine Flasche Propangas mit aufsteckbarem Flächenheizer. Sonstiger Kram, der das Überleben in den kommenden Tag sichern soll.

Davor wurde aber noch ein anderes Projekt geplant und fertiggestellt.

Siehe hier: LINK


Schreibe eine Antwort